Wanja Slavins Lotus Eaters @A-Trane Berlin

Am 14. September ist es draußen schon herbstlich, drinnen im Berliner A-trane dagegen kommen die Musiker auf der Bühne ins Schwitzen, aber die Lotus Eaters legen sich auch kräftig ins Zeug: Alt-Saxophonist Wanja Slavin präsentiert die dieses Jahr veröffentlichte CD, „For Very Sad and Tired Lotus Eaters“ (WhyPlayJazz).

2014 war ein erfolgreiches Jahr für Wanja Slavin, er wurde mit dem Jazzecho ausgezeichnet. Nun veröffentlicht er die erste CD des Projekts, das schon mehrere Jahre in wechselnden Besetzungen tätig ist (u.a. Pianist Wolfgang Zechlin, Schlagzeuger Christian Lillinger waren schon dabei). 2011 gewannen die Lotus Eaters beim BMW-Award in München den 2. Preis.

Im A-trane vertritt Peter GWanja Slavin Lucia Cadotsch Andreas Langall den Schlagzeuger der Stammbesetzung. Gall spielt mit den Musikern der Band in verschiedenen anderen Konstellationen, alle sind gut aufeinander eingespielt. Saxophonist Philipp Gropper (und Mit-Kollektivist von Slavin), der auf einem Stück der CD mit dabei ist, erscheint nicht, dafür singt Lucia Cadotsch zwei Lieder mit den Jungs. Ein etwas gemischter Auftritt: beim ersten Lied ist das Verhältnis von Stimme zu Instrumenten so ungünstig, dass man von Cadotsch mehr sieht als hört. Beim zweiten Lied, das Cadotsch mit ihrer nun hörbaren schönen dunklen Stimmen gefühlvoll vorträgt, stößt der Rezensentin bitter auf, dass die einzige Frau auf der Bühne nichts Besseres zu tun hat als von „The Man I Love“ zu singen, dem starken Mann, von dem sie beschützt wird und von dem sie nur hoffen kann, dass er bei ihr bleibt.

Ansonsten ist der Auftritt der Lotus Eaters voller von Slavin wunderbar geführter melodischer Trouvaillen. Rainer Böhm steht Slavin im Körpereinsatz nichts nach, er beschwört sein Klavier. Die Freude am gemeinsamen Musizieren ist den Musikern, besonders Bassist Andreas Lang, anzusehen, es ist eine Freude zuzuhören, auch wenn Slavin selbst bisweilen nicht sehr zufrieden scheint.

Lotus Eaters „For Very Sad And Tired Lotus Eaters“ (Why Play Jazz)
Peter Gall (dr) (Stammbesetzung: Tobias Backhaus)
Rainer Böhm (p)
Andreas Lang (b)
Wanja Slavin (as, cl)

http://lotus-eaters.de/

Über Bettina Bohle 40 Artikel
Studium der Musikwissenschaft, Gräzistik, Philosophie in Glasgow, Greifswald, Padua, London Promotion in Antiker Philosophie an der FU Berlin kulturpolitisch aktiv in der IG Jazz Berlin und der Koalition der Freien Szene
Translate »