Steckbrief Andreas Brunn

Instrument:
7-saitige Akustikgitarre (mit Stereo-Pickup), E-Gitarre

wo geboren/aufgewachsen:
Weimar

seit wann in Berlin:
Herbst 1988

wo studiert:
Weimar, Hochschule für Musik „Franz Liszt“

eigene Bandprojekte:
Ich leite und komponiere für FOR FREE HANDS mit Vladimir Karparov (BG) soprano & tenor saxophon, Diego Piñera (UY) drums, percussion und Roberto Badoglio (IT) e-bass.

Weiterhin bin ich beteiligt bei: BalkaNova mit Viktoria Lasaroff (BG) Gesang, Akkordeon, Percussion & Horst Nonnenmacher (D)  Kontrabass, 13 Strings mit Simon Rainer (I), Karparov & Brunn, Talking Strings mit Alaa Zouiten (MAR) – Oud (arabische Laute) und Ra´fat Muhammad (EGY) – Percussion, Darbuka, Drums

Erwähnenswert: von 1995 bis Mitte 2017 konzertierte ich gemeinsam mit Hans Hartmann (erst bei FFH später im Duo) Bis Hans auf Grund seiner schweren Krankheit nicht mehr spielen konnte. Letzte CD “nineteen strings”

die erste Jazzplatte, die für mich wichtig war:
„Mahavishnu” von John McLaughlin`s Mahavishnu Orchestra (1984)

eine Jazzplatte, die jeder hören sollte:
„Gently Disturbed“ Avishai Cohen (2008) mit Shai Maestro – piano, Mark Guiliana – drums … wunderbare Kompositionen voll von ungeradzahligen Metren verwoben in interessanten polyrhythmischen Strukturen.

und für Freunde ausgefallener Jazz-Gitarren Platten
„Artistry“ Martin Taylor (1992) Jazzguitar gespielt mit Stereo Pickup (tiefe Saiten links, hohe Saiten rechts) … manchmal hat man das Gefühl als würden 2 Gitarristen spielen, wie in der virtuosen Version von „Cherokee.“

Lieblingsjazzclub (in Berlin oder anderswo):
Birdland (Wien) Hatte vor einigen Jahren die Gelegenheit mit For Free Hands im Birdland zu spielen. Sehr guter Sound. Riesenclub mit einer Art Rang, fast wie in einem Theater. Es war voll und es kam eine super Energie vom Publikum zurück.

Erlaube mir meine 3 Lieblingsclubs in Berlin zu erwähnen: Schlot, b-flat und seit seiner Gründung auch der Zig Zag Jazz Club. Spiele schon seit vielen Jahren immer wieder sehr gerne in diesen Clubs. Dabei erlebte ich ausnahmslos einen sehr respektvollen und positiven Umgang mit der Musik und den Musikern. Guter Sound. Sehr gute Atmosphäre!

Mehr Informationen zu Andreas Brunn auf seiner website.

 

Über Bettina Bohle 151 Artikel
Studium der Musikwissenschaft, Gräzistik, Philosophie in Glasgow, Greifswald, Padua, London Promotion in Antiker Philosophie an der FU Berlin kulturpolitisch aktiv in der IG Jazz Berlin und der Koalition der Freien Szene
Translate »