Steckbrief Charlotte Greve

Instrument(e):
Altsaxofon, Flöte

wo geboren:
Uelzen (Niedersachsen)

von wann bis wann in Berlin:
2007–2012

derzeit wohnhaft in:
New York

wo studiert:
Jazz Institut Berlin, New York University

eigene Bandprojekte:
Lisbeth Quartett, Wood River

erste Jazzplatte, die für mich wichtig war:
Cannonball Adderley, „Cannonball Takes Charge“

eine Jazzplatte, die jeder hören sollte:
John Coltrane, „Ballads“

mein Lieblings-Jazzclub (in Berlin oder anderswo):
jeder Club, der es schafft ein gemischtes Publikum anzuziehen ist mein Lieblingsclub

Mehr Informationen zu Charlotte Greve auf ihrer website.

Über Bettina Bohle 152 Artikel
Studium der Musikwissenschaft, Gräzistik, Philosophie in Glasgow, Greifswald, Padua, London Promotion in Antiker Philosophie an der FU Berlin kulturpolitisch aktiv in der IG Jazz Berlin und der Koalition der Freien Szene
Translate »