Steckbrief Hazel Leach

Instrument(e):
bis 2011 Saxophon, jetzt hauptsachlich Komponistin/Dirigentin, aber noch immer Querflöte (Bassflöte, Piccolo)

wo geboren:
Tynemouth (Nord-England)

seit wann in Berlin:
ab 2009 50/50 in Berlin und Arnheim (NL), 100% seit 2011

wo studiert:
Newcastle College of Music (GB) und Leeuwarden MPA (NL)

eigene Bandprojekte:
United Womens‘ Orchestra (1992–2009)
Composers‘ Orchestra Berlin (2011–jetzt)

erste Jazzplatte, die für mich wichtig war:
John Coltrane, „Black Pearls“

eine Jazzplatte, die jeder hören sollte:
Gil Evans, „Out of the Cool“

mein Lieblings-Jazzclub (in Berlin oder anderswo):
Kunstfabrik Schlot (Berlin): freundlich, gemutlich und musikalisch immer überraschend

Über Bettina Bohle 152 Artikel
Studium der Musikwissenschaft, Gräzistik, Philosophie in Glasgow, Greifswald, Padua, London Promotion in Antiker Philosophie an der FU Berlin kulturpolitisch aktiv in der IG Jazz Berlin und der Koalition der Freien Szene
Translate »