Steckbrief Johannes Haage

Instrument(e):
Gitarre

wo geboren:
Hamburg

seit wann in Beriln:
2002

wo studiert:
Folkwang Hochschule, Essen
Hanns Eisler, Berlin

eigene Bandprojekte:
Trio mit Matthias Pichler & Joe Smith,
Duo mit Frank Braun,
Quartett mit Ben Kraef

erste Jazzplatte, die für mich wichtig war:
Cannonball Adderley, „Something Else“
Wes Montgomery, „Smokin‘ at the Halfnote“

eine Jazzplatte, die jeder hören sollte:
Brad Shepik, „Short Trip“
Ellery Eskelin New York Trio, I & II
Jim Hall live in Tokyo
Miles Davis, „Plugged Nickel“

mein Lieblings-Jazzclub (in Berlin oder anderswo):
Village Vanguard (New York City)

Mehr Informationen zu Johannes Haage auf seiner website.

Über Bettina Bohle 151 Artikel
Studium der Musikwissenschaft, Gräzistik, Philosophie in Glasgow, Greifswald, Padua, London Promotion in Antiker Philosophie an der FU Berlin kulturpolitisch aktiv in der IG Jazz Berlin und der Koalition der Freien Szene
Translate »