Steckbrief Leonie Freudenberger

Instrument(e):
Alt- und Baritonsaxophon, Klarinette, Bassklarinette, Flöte

wo geboren:
Baden-Baden

seit wann in Beriln:
seit 2015

wo studiert:
Musikhochschule Mannheim
Conservatorium Den Haag

eigene Bandprojekte:
Leonie Freudenberger +3

erste Jazzplatte, die für mich wichtig war:

Cannonball Adderley – „Somethin‘ Else“
Dexter Gordon – „Our Man in Paris“

eine Jazzplatte, die jeder hören sollte:

John Coltrane – „Crescent“
Duke Ellington Orchestra – „… And His Mother Called Him Bill“

mein Lieblings-Jazzclub (in Berlin oder anderswo):

Bimhuis, Amsterdam
(und in Berlin die Donau115)

Mehr Informationen zu Leonie Freudenberger auf ihrer website.

Über Bettina Bohle 151 Artikel
Studium der Musikwissenschaft, Gräzistik, Philosophie in Glasgow, Greifswald, Padua, London Promotion in Antiker Philosophie an der FU Berlin kulturpolitisch aktiv in der IG Jazz Berlin und der Koalition der Freien Szene
Translate »