Steckbrief Taiko Saito

Instrument:
Marimba & Vibraphon

wo geboren/aufgewachsen:
Sapporo in Japan, die Winter Olympiade (1972) Stadt

seit wann in Berlin:
den 5ten Oktober 1998

wo studiert:
zu erst in Tokyo, klassische Musik, danach in Berlin an der UdK

eigene Bandprojekte:
kokotob (Tobias Schirmer : bcl, Niko Meinhold : p)

David Friedmans´ Berlin Mallet Ensemble (David Friedman: vibe, Julius Heise, Hauke Renken, Raphael Meinhart : Marimba)

als Mitwirkende, aber auch sehr empfehlenswert sind;

das derdiemannorchestra (Ingo Günter, Fabrizio Tentoni: keys, Michel Rowalska : E-drums und ich spiele elektronisches Marimba „MalletKAT“)

Divan der Kontinente von Cymin und Ketan Bhatti

Nurit Starks´ Suslin & Gubaidulina Project (Nurit Strak: vl, Alexander Suslin: bass, Cedric Pescia:p)

erste Jazzplatte, die für mich wichtig war:
„Open Hand“ von Double Image (Dave Samuels und David Friedman)
Ohne die CD zu Begegnen wäre ich jetzt nicht in Berlin.

Lieblingsjazzclub (in Berlin oder anderswo):
half note in Sapporo (Japan), ein sehr sehr kleines aber sehr nettes Jazzclub.

Mehr Informationen zu Taiko Saito auf ihrer website.

Über Bettina Bohle 151 Artikel
Studium der Musikwissenschaft, Gräzistik, Philosophie in Glasgow, Greifswald, Padua, London Promotion in Antiker Philosophie an der FU Berlin kulturpolitisch aktiv in der IG Jazz Berlin und der Koalition der Freien Szene
Translate »